Aktuelle News und Informationen
am 08.04.2019 von Andreas Purschke

TSV Ruderatshofen - TSV Lengenwang 0:1 (0:0)

Bild für SB

17. Spieltag

Den ersten Dreier im Jahr 2019 konnte die erste Mannschaft des TSV Lengenwang bei seinem Auswärtsspiel beim TSV Ruderatshofen einfahren. Damit konnten sich die Lengenwanger weiter in der oberen Tabellenregion festsetzen, da sowohl Tabellenführer Oberbeuren, als auch die zweitplatzierten Buchinger ihre Spiele verloren.
Lengenwang startete gut in die Partie und war in der Anfangsviertelstunde das überlegene Team, im Spiel nach vorne fehlte allerdings die Präzision und die Ruhe, um die Angriffe zu Ende zu spielen. Ab der 15. Spielminute kam Ruderatshofen über eine Serie gefährlicher Standards besser ins Spiel. Danach war es bis zur Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. Die besten Chancen auf Lengenwanger Seite vergaben Angreifer Armin Geisenhof, der einen Querpass von Andreas Purschke nicht verwerten konnte sowie Außenstürmer Christian Greither, der freistehend nur das Außennetz traf.
Die zweite Halbzeit begann gut für Lengenwang. Martin Popp überrumpelte mit einem langen Freistoß die Ruderatshofener Abwehr, Rainer Purschke erlief den Ball und bediente den in der Mitte freistehenden Armin Geisenhof, der keine Mühe hatte, mit seinem 5. Saisontreffer die Führung zu erzielen. Nur wenige Minuten später dann aber Pech für Lengenwang, als Abräumer Michael Keller verletzt aus der Partie auscheiden musste. In der Folgezeit kam durch häufige Unterbrechungen und taktische Fouls kaum mehr Spielfluss zustande. Ruderatshofen versuchte mit zunehmender Spieldauer den Druck zu erhöhen, Lengenwangs Abwehr stand allerdings sicher und ließ nur wenige brenzlige Situationen vor dem Tor zu. Somit blieb es bis zum Schluss beim 1:0 für die Blau-Weißen.
Weiter geht es für den TSV am kommenden Sonntag erneut mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenletzten SV Bidingen. Anpfiff ist um 15 Uhr.