Spielberichte 2. Mannschaft

am 15.04.2019

SV Bidingen II - TSV Lengenwang II 1:4 (0:0)

Bild für SB

18. Spieltag

Die Siegesserie der Reserve des TSV Lengenwang hält an. Mit einem verdienten 4:1 (0:0) entführte man die Punkte aus Bidingen und gewann bereits zum vierten Mal in Folge. Somit ist die Reserve im Jahr 2019 noch verlustpunktfrei.
Von Beginn an war zu erkennen, dass man mit der Reserve des SV Bidingen auf einen lauf - und kampfstarken Gegner traf. Beide Mannschaften taten sich zunächst schwer auf tiefen Platzverhältnissen einen geordneten Spielfluss zu präsentieren. So agierten die Mannschaften eher mit langen Bällen. Das hatte die Folge, dass durch die Defensivreihen abgewehrten Bälle viele Zweikämpfe im Mittelfeld entstanden und so für ein zerfahrenes Spiel sorgten. Lengenwang wurde vor der Pause besser und setzte sich in der Hälfte der Bidinger fest. Chancen waren jedoch auf beiden Seiten eher Mangelware.
Das änderte sich aber nach dem Pausentee. Bereits in der 48. Minute erzielte Lukas Nuschele die Führung mit einem absolut sehenswerten Linksschuss in den rechten oberen Knick. Dieser Treffer beflügelte die junge Lengenwanger Truppe und man legte binnen weniger Minuten nach. In der 51. Minute war der agile Weber auf außen durch und überlupfte gekonnt den Bidinger Torhüter Pizal und erhöhte auf 2:0. Nur neun Minuten später war es wieder Stephan Weber, der nach einem Abpraller auf 3:0 erhöhte. Für Weber, der aktuell in bestechender Form ist, war es bereits der 9. Saisontreffer. Nach dieser Drangphase kamen die Hausherren wieder besser in die Partie und bekamen prompt einen Strafstoß zugesprochen. Der quirlige Bidinger Settele ging mit Tempo in den Strafraum und konnte nur mit unfairen Mitteln gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte David Rott und verkürzte somit auf 1:3 (65.). Bidingen probierte nochmal alles um den Rückstand zu verkürzen, doch die Defensive um den sehr präsenten Torhüter Reichart lies wie in den letzten Partien aus dem Spielgeschehen kaum etwas zu. Bis auf zwei Freistöße am Strafraum lies die Lengenwanger Abwehrreihe nichts zu. In der 89. Minute sorgte der eingewechselte Tobias Holl für den 4:1 Endstand.
Durch den Sieg konnte man den 5. Tabellenplatz festigen und die gute Form der letzten Wochen bestätigen. Weiter geht es für die Reserve um Coach Josef Glöggler am Ostermontag. Dort erwartet man zum Heimspiel den spielstarken zweitplatzierten Türk Marktoberdorf. Anstoß ist um 13 Uhr.

am 10.04.2019

TSV Lengenwang II - FC Nesselwang II 2:1 (1:0)

Bild für SB

18. Spieltag

Nach dem äußerst erfolgreichen Wochenende empfing die Elf von Josef Glöggler im Nachholspiel der B - Klasse Allgäu 3 den erwartet schweren Gegner FC Nesselwang 2. Durch eine, vor allem in der ersten Hälfte, läuferisch und kämpferisch exzellenten Leistung konnte man mit einem 2:1 (1:0) Sieg die Punkte in Lengenwang behalten. Hochmotiviert und perfekt eingestellt von Coach Glöggler kam die Heimelf aus der Kabine und erzielte bereits in der 5. Minute den Führungstreffer durch Stephan Weber. Vorausgegangen war dem Treffer eine starke Balleroberung im Mittelfeld durch Abräumer Fabian Keller, der mit einem schönen Pass in die Schnittstelle Weber bediente. Es entwickelte sich ein schnelles und zweikampfbetontes B - Klasse Spiel. Lengenwang hatte danach hochkarätige Möglichkeiten, wie etwa ein Pfostenschuss von Keller und ein Alleingang von Weber, die Führung auszubauen. Defensiv präsentierte sich die Heimelf diszipliniert und geordnet, so kam Nesselwang kaum zu Abschlüssen. Brenzlig wurde es nur kurz vor der Pause als ein langer Ball die Abwehr düpierte und Maximilian Heel bereits Torwart Reichart ausgespielt hatte, doch Außenverteidiger Kevin Hiemer konnte im letzten Moment zur Ecke klären.
Ähnlich wie in der ersten Spielhälfte erwischte die Heimelf den perfekten Start. In der 47. Minute konnte Tobias Hofer eine Freistoßflanke von Markus Frank mit dem Kopf verwerten. Die Nesselwanger, die vor der Halbzeit besser ins Spiel kamen, waren sichtlich geschockt vom frühen Gegentreffer. Doch mit zunehmender Spieldauer übernahm Nesselwang mehr und mehr die Spielkontrolle. So kamen sie in der 61. Minute durch eine Ecke zum Anschlusstreffer. Nachdem ein Nesselwanger Spieler zunächst nur an die Latte köpfte, konnte Alexander Gerbold zum 1:2 abstauben. Die Heimelf konzentrierte sich nun gezielt auf die Defensive, da auch der läuferische Aufwand der ersten Hälfte vermehrt zu erkennen war. Man kam nur noch sporadisch in den Strafraum der Gäste. Einzig Standardsituationen sorgen für Gefahr. Die Gäste agierten in der Schlussphase hauptsächlich mit langen Bällen auf den kopfballstarken Gerbold, der die Bälle gefährlich weiterleitete. Doch wie schon in der ersten Halbzeit stand die Defensive der Lengenwanger kompakt und diszipliniert und ließ kaum Abschlüsse zu. Man kam so zum nicht unverdienten Sieg und startet somit perfekt mit drei Siegen am Stück aus der Winterpause. Auch in der Tabelle konnte man auf Tabellenplatz fünf springen. Am kommenden Sonntag ist man bei der Reserve des SV Bidingen zu Gast. Anpfiff ist um 13 Uhr.

am 08.04.2019

TSV Ruderatshofen 2 - TSV Lengenwang II 0:3 (0:1)

Bild für SB

17. Spieltag

Am 18. Spieltag der B - Klasse Allgäu 3 gewann die Reserve des TSV Lengenwang das erste Spiel in der Fremde im neuen Jahr gegen den TSV Ruderatshofen / Aitrang 2 mit 3:0 (1:0). Kurioserweise fielen alle drei Lengenwanger Treffer vom Elfmeterpunkt. Nach anfänglichen Abtasten gelang dem TSV Lengenwang 2 ein Start nach Maß. Nachdem Stephan Weber im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Lukas Nuschele den fälligen Strafstoß sicher zur Führung (13.). Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes und umkämpftes Spiel. Mitte der ersten Hälfte hatte Marco Naumann per Freistoß aus 20 Metern die Chance die Führung auszubauen, doch Heimkeeper Wentzel entschärfte den abgefälschten Freistoß gut. Die Gastgeber hatten ihre größte Möglichkeit zum Ausgleich kurz vor der Halbzeit. Stürmer Robin Hauser tankte sich stark im Strafraum durch, fand aber seinen Meister in Gästetorwart Jakob Reichart, der glänzend parierte.
Ruderatshofen / Aitrang kam besser aus der Kabine und hatte gleich nach der Halbzeit eine gefährliche Szene durch einen verdeckten Schuss, der aber ans Außennetz ging. Lengenwang agierte defensiver und lauerte auf Konter, aber vorne fehlte ein wenig die Durchschlagskraft. Das Spiel plätscherte vor sich hin, doch nach einem kapitalen Fehler im Aufbauspiel der Lengenwanger fiel beinahe der Ausgleich. Doch wieder war es der überragende Reichart, der lange stehen blieb und den Ball letztlich mit dem Fuß abwehren konnte. Die Entscheidung fiel in der 71. Minute. Luca Steger wurde nach einer Standardsituation elfmeterwürdig gefoult. Wieder war es der nervenstarke Nuschele, der souverän verwandelte. In der 77. Minute entschied Schiedsrichter Johann Heiland erneut auf Strafstoß. Stephan Weber entwischte der Heimabwehr und konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Jan Glöckner schnappte sich den Ball und verwandelte zum 3:0. Die Gastgeber dezimierten sich in der Schlussviertelstunde durch zwei Gelb / Rote - Karten selbst. So hatte die Reserve des TSV Lengenwang leichtes Spiel und fuhr den Sieg standesgemäß nach Hause. Durch den Sieg klettert der TSV Lengenwang 2 in der Tabelle weiter (8.) nach oben. Bereits am morgigen Dienstag wartet die nächste schwere Aufgabe auf die Elf von Josef Glöggler. Dort erwartet man zum Heimspiel die Reserve des FC Nesselwang, die sich aktuell auch im Aufschwung befinden. Anpfiff ist um 19 Uhr.

am 01.04.2019

TSV Lengenwang II - SG Seeg/Hopferau/Eisenberg 3 3:1 (2:1)

Bild für SB

16. Spieltag

Zum Auftakt in das Fussballjahr 2019 gelang der Reserve des TSV Lengenwang in der B - Klasse Allgäu 3 ein wichtiger Sieg im Derby gegen die dritte Mannschaft des TSV Seeg / Hopferau / Eisenberg. Nachdem der TSV Lengenwang 2 in der Vorwoche beim Vorbereitungsspiel gegen den A - Klassisten TSV Betzigau 2 noch zu überzeugen wusste und klar mit 3:0 gewann, war es diesmal ein hart umkämpfter Sieg. Von Beginn an war der Heimelf die Nervosität anzumerken. Einfachste Zuspiele erreichten nicht den Nebenmann und auch technische Fehler bei der Ballannahme waren keine Seltenheit. Nach einer Viertelstunde kam die Heimelf besser ins Spiel und hatte die erste große Möglichkeit durch Stephan Weber, der aus spitzem Winkel nur das Außennetz traf. In der 24. Minute machte er es aus ähnlicher Position dann besser und lies dem Gästetorwart Florian Wilhelm mit einem strammen Schuss ins lange Eck keine Chance. Dem Tor ging eine schöne Vorarbeit von Jakob Lipp und Patrick Hensel voraus. Doch die Gäste egalisierten diese Führung bereits 10 Minuten später. Ein Freistoß von der linken Seite segelte an der Lengenwanger Abwehr vorbei und Markus Singer markierte mit dem Fuß den Ausgleich. Aber noch vor der Halbzeitpause gelang der erneute Führungstreffer. Ein gefährlich getretener Freistoß von Fabian Keller aus dem Halbfeld wurde zur perfekten Vorlage für Innenverteidiger Luca Steger, der zum 2:1 einköpfte. Nach schwachem Start war es doch die verdiente Führung, da die Heimelf insgesamt gefährlicher vor dem Tor wirkte und sich ein Chancenplus erarbeitet hat.
Nach dem Pausentee wirkten die Gäste aus der Spielgemeinschaft Seeg, Hopferau und Eisenberg frischer und übernahmen das Kommando.
Gerade das bewegliche Mittelfeld bereitete der Heimmannschaft Probleme, da man viele wichtige Zweikämpfe verlor und somit kaum für Entlastung sorgen konnte. Doch die Abwehr um Keeper Jakob Reichart ließ kaum Möglichkeiten zu. Die Gäste probierten es immer wieder mit Distanzschüssen, aber auch diese wurden vom souveränen Reichart entschärft. Die Entscheidung fiel in der 89. Minute, wieder durch Stephan Weber. Ein Befreiungsschlag von Marco Naumann wurde zur Vorlage für Weber, der der Abwehr entwischte und den Ball eiskalt aus 18 Metern ins Tor beförderte.
Durch den Sieg konnte die Reserve des TSV Lengenwang Boden gut machen und schnuppert wieder am oberen Tabellendrittel.