DSC 9506

Spielberichte 2. Mannschaft

am 27.05.2024

TSV Seeg/Hopferau/Eisenberg 4 - TSV Lengenwang II 1:2 (1:2)

DSC 9542-2

25. Spieltag

am 21.05.2024

TSV Lengenwang II - SpVgg Baisweil-Lauchdorf 2 4:2 (2:1)

DSC 9542-2

24. Spieltag

Am heutigen Montagsspiel in der B-Klasse Allgäu 5 empfing der TSV Lengenwang die Gäste aus Baisweil und Lauchdorf.
Die Heimelf startete gut in die Partie. Das Spiel verlief von Anfang an auf Augenhöhe. Man merkte beiden Mannschaften den Siegeswillen an. In der 17. Minute konnte der TSV Lengenwang seinen ersten Treffer markieren. Durch einen Ballgewinn in der mittleren Hälfte gelang der Ball in den Strafraum und Dopfer A. konnte den Ball ins Netz befördern. Unmittelbar danach, in der 20 Minute, erhöhte Pilzecker D. per Kopf nach einer Ecke zum 2:0.
Den Gästen gelang durch einen „Montagsschuss“ kurz vor Ende der 1. Halbzeit der Anschlusstreffer zum 2:1. Der Ball ging auf Höhe des 16ers direkt in das Kreuzeck.

In der 64 Minute gelang den Gästen der Ausgleich durch eine Ecke. Durch kurze Unstimmigkeiten bei der Heimelf konnte der Ball irgendwie reingestolpert werden.
Die Heimelf gab sich jedoch nicht auf und konnte in der 83. Minute durch Müller S. wieder in Führung gehen. Kurz vor Schluss, in der 86 Minute, konnte Maul E. die Führung zum 4:2 ausbauen.
Dies war der Endstand und somit der verdiente Sieg für den TSV.

Am Samstag den 25.05.2024 heißt es Derbytime. In Hopferau trifft unsere 2. Mannschaft auf Seeg/Hopferau/Eisenberg.
Anpfiff ist um 13:30 Uhr.
Auf zahlreiche Unterstützung freut sich unsere Reserve.

am 13.05.2024

1. FC Biessenhofen / Ebenhofen 2 - TSV Lengenwang II 6:1 (3:0)

DSC 9542-2

23. Spieltag

Am 23. Spieltag in der B-Klasse Allgäu 5 musste die Reserve des TSV Lengenwang eine schmerzhafte Niederlage beim 1. FC Biessenhofen-Ebenhofen 2 hinnehmen, die mit 1:6 (0:3) endete. In der Anfangsphase konnte der TSV Lengenwang 2 das Spiel noch ausgeglichen gestalten, doch nach einer Viertelstunde ging die Heimelf mit einem schnellen Doppelschlag durch Maximilian Dürr (18. und 24. Minute) in Führung. Beiden Treffern waren Fehlpässe im Aufbauspiel des TSV Lengenwang vorausgegangen, die die Blau-Weißen teuer zu stehen kamen.
Sichtlich geschockt vom schnellen Rückstand verloren die Blau-Weißen komplett ihren Faden und der 1. FC Biessenhofen-Ebenhofen übernahm die Kontrolle über das Spiel. Noch kurz vor dem Pausenpfiff gelang es Dürr sogar, das 3:0 aus Sicht der Heimelf zu erzielen, erneut begünstigt durch einen kapitalen Fehler im Aufbauspiel.
Nach der Halbzeitpause versuchte der TSV Lengenwang 2, ein anderes Bild zu zeigen, doch bereits in der 52. Minute erhöhte der agile Tom Göttler auf 4:0 für die Heimelf. Das 0:5 aus Sicht der Lengenwanger fiel nur acht Minuten später und resultierte erneut aus einem Fehlpass, den Göttler zu seinem zweiten Treffer nutzte.
Den einzigen Lichtblick für die Blau-Weißen setzte Einwechselspieler Magnus Holzheu, dessen feiner Schuss unhaltbar rechts oben im Giebel landete (78. Minute). Doch der Schlusspunkt wurde wieder vom 1. FC Biessenhofen-Ebenhofen gesetzt, als Göttler in der 86. Minute zum 1:6 traf.
Die Reserve des TSV Lengenwang erlebte einen rabenschwarzen Tag und wurde für ihre kapitalen Fehler gnadenlos bestraft. Die Heimelf nutzte konsequent jede Gelegenheit und sicherte sich einen deutlichen und verdienten Sieg.
Für die Reserve geht es am Pfingstmontag zuhause gegen die SpVgg Baisweil-Lauchdorf 2 weiter. Anpfiff der Begegnung ist um 13 Uhr.

am 07.05.2024

TSV Lengenwang II - SG Oy / Nesselwang 2 1:0 (0:0)

DSC 9542-2

22. Spieltag

Am 22. Spieltag in der B-Klasse Allgäu 5 gewann die Reserve des TSV Lengenwang knapp mit 1:0 (0:0) gegen die SG Oy/Nesselwang 2.
Aufgrund zahlreicher angeschlagener und verletzter Spieler musste die Reserve des TSV vorab Flex 9 anmelden.
Von Beginn an war die SG Oy/Nesselwang 2 die spielbestimmende Mannschaft und drängte mit gefährlichen Diagonalbällen immer wieder vor das Tor von Wolfgang Kaufmann. Doch Kaufmann erwischte einen herausragenden Tag und hielt unfassbare Bälle und konnte die Weiß-Blauen vor einem sicheren Rückstand bewahren. Lengenwang konzentrierte sich auf das Verteidigen und konnte vor der Halbzeitpause noch zwei gute Chancen kreieren. Die erste hatte Andreas Purschke mit einem Schuss von der linken Seite, doch er scheiterte am Torhüter. Die zweite Chance ergab sich wieder über die linke Seite nach einer Flanke von Andreas Purschke, doch Philipp Stöckle verfehlte knapp das Tor.
Nach der Pause wirkte die Defensive des TSV noch besser organisiert und ließ nur noch wenige klare Torchancen zu. Die klarste Chance für die Gäste ergab sich nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, der durch Freund und Feind rutschte, aber erneut hielt Kaufmann bravourös. Mitte der zweiten Halbzeit führte ein Entlastungsangriff des TSV zu einem Elfmeter, als Philipp Stöckle im Strafraum regelwidrig zu Boden gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Wolfgang Schmid zum umjubelten 1:0 für die Weiß-Blauen (59. Minute).

In der Schlussphase warfen die Gäste aus Oy/Nesselwang noch einmal alles nach vorne. Doch der TSV verteidigte diszipliniert und leidenschaftlich und hatte mit Torhüter Wolfgang Kaufmann den Spieler des Spiels auf seiner Seite. Durch den hart erkämpften Sieg konnte die Reserve des TSV Lengenwang den 8. Tabellenplatz festigen.
Kommendes Wochenende ist die Reserve beim 1. FC Biessenhofen-Ebenhofen 2 zu Gast. Spielbeginn ist am Sonntag um 13 Uhr in Ebenhofen.

am 29.04.2024

TSV Buching / Trauchgau 3 - TSV Lengenwang II 4:3 (1:0)

DSC 9542-2

21. Spieltag

Den 21.Spieltag in der B-Klasse Allgäu 5 eröffnete das Duell TSV Buching/Trauchgau 3 gegen TSV Lengenwang 2.
Die Partie verlief zunächst auf Augenhöhe. Die Anfangsphase war geprägt durch viele robust geführte Zweikämpfe. Es entstanden vielversprechende Torchancen auf beiden Seiten. Der Ball landete aber zunächst meist nur über der Latte. In der 37. Minute war es dann aber doch soweit und der Ball landete im Netz der Gäste. Kurz vor der Halbzeit musste Purschke R. sein Spiel verletzungsbedingt beenden. Für ihn kam Stöckle P. Kurze Zeit später ertönte der Pausenpfiff.
Die Heimelf startete gut in die 2. Halbzeit. Über ihre rechte Seite konnte sie sich gut durch kombinieren und erzielten in der 47. Minute das 2:0. Die Gäste gaben sich aber nicht auf. So war es Geisenhof A. der den Anschlusstreffer für den TSV aus Lengenwang schoss. Nur fünf Minuten später konnte Müller S. nach einem Freistoß noch das Runde ins Eckige befördern. In der 80. Minute schoss Klein D. per Freistoß die Gäste dann noch in Führung.
Die Heimelf konnte sich noch ein paar gute Chancen rausarbeiten. Nach einem Handelfmeter konnte Buching/Trauchgau 3 sogar noch das Unentschieden für sich beanspruchen. Eigentlich schien das auch ein relativ gerechtfertigtes Ergebnis zu sein.
Bitter für die Gäste war dann der Siegtreffer für die Heimelf in der 3. Minute der Nachspielzeit. Nach einem unglücklichen Abwehrfehler setzte sich Hipp T. durch und schoss die Heimmannschaft zum 4:3. Dies war gleichzeitig auch der Endstand.

Trotz dieser bitteren Niederlage geht unsere Reserve aus Lengenwang motiviert und voller Tatendrang in das nächste Spiel gegen SG Oy/Nesselwang 2. Das Hinspiel konnte Lengenwang bereits für sich entscheiden.
Anpfiff ist Samstag den 04.05.2024 um 13:30 Uhr.

am 08.04.2024

TSV Schwangau - TSV Lengenwang II 2:2 (2:0)

DSC 9542-2

18. Spieltag

Am 18. Spieltag in der B-Klasse Allgäu 5 war die Reserve des TSV Lengenwang beim TSV Schwangau zu Gast. Nach 0:2 Rückstand zu Pause, konnte man nach guter kämpferischer Leistung einen Punkt ergattern.
Die Reserve des TSV Lengenwang war zu Gast beim souveränen Tabellenzweiten TSV Schwangau. Das Hinspiel in Lengenwang endete mit einem klaren 4:1-Sieg für Schwangau. Die Blau-Weißen waren entschlossen, sich dieses Mal besser zu präsentieren. Das Spiel begann vielversprechend für den TSV Lengenwang, der mit guten Kombinationen durchs Mittelfeld seine schnellen Außen, J. Lipp und M. Schrade immer wieder gut in Szene setzen konnte. Trotzdem war der letzte Pass oft zu ungenau. Dennoch gelang es der Heimelf, nach einer Unstimmigkeit in der Lengenwanger Abwehr, in der 19. Minute durch Luca Guggemos in Führung zu gehen. Der TSV Lengenwang ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und hatte durchaus aussichtsreiche Chancen auf den Ausgleich. Eine schöne Kombination über die rechte Seite hätte beinahe den Ausgleichstreffer gebracht, doch Jakob Lipp scheiterte knapp am Schwangauer Torhüter Mayr. Schwangau blieb jedoch brandgefährlich und hatte eine riesige Chance, doch der Pfosten verhinderte einen weiteren Treffer. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang es dem TSV Schwangau, nach einem schnell vorgetragenen Konter auf 2:0 zu erhöhen.
Doch auch nach dem Seitenwechsel gab sich die Reserve des TSV Lengenwang nicht geschlagen. Zwei schön herausgespielte Tore durch Jakob Lipp und Tobias Holl in der 58. und 66. Minute brachten den nicht unverdienten Ausgleich. Die junge Heimelf von Schwangau blieb jedoch weiterhin gefährlich und hatte neben einem Lattenschuss weitere gute Möglichkeiten. Doch die Verteidigung um Tobi Hofer und Jan Burger hielt stand und verhinderte weitere Gegentore. Auch der überragende Lengenwanger Goalie Kilian Neuer strahlte mit guten Paraden immer wieder Ruhe aus. Kurz vor Schluss hatte der TSV Lengenwang den Siegtreffer noch auf dem Fuß, als Rainer Purschke den Ball knapp übers Tor schoss. Letztendlich endete die Partie mit einem hart erkämpften 2:2-Unentschieden, bei dem beide Mannschaften alles in die Waagschale legten und die Lengenwanger Reserve nicht unverdient einen Punkt mit nach Hause nahmen.
Für die Reserve geht es kommenden Samstag, den 13.04. weiter gegen den TSV Irsee 2. Anpfiff der Begegnung ist um 13:00 Uhr in Lengenwang.

am 01.04.2024

TSV Lengenwang II - FC Blonhofen 3 2:5 (2:1)

DSC 9542-2

17. Spieltag

Am Ostersamstag war die Dritte Mannschaft des FC Blonhofen in Lengenwang zu Gast. Trotz Pausenführung verlor die Reserve des TSV Lengenwang nach schwacher zweiter Halbzeit mit 2:5 (2:1).
Am windigen Ostersamstag trafen der TSV Lengenwang 2 und der FC Blonhofen 3 aufeinander. Das Hinspiel entschieden die Gäste aus Blonhofen klar für sich, Endstand war damals in Blonhofen 4:1 (2:1). Somit hatte die Reserve des TSV noch etwas gut zu machen. Der Beginn des Spiels verlief verhalten, beide Mannschaften tasteten sich zunächst ab. Nach knapp einer Viertelstunde hatte Blonhofen die erste Torchance des Spiels, konnte aber nicht in Führung gehen. Der TSV Lengenwang nutzte die erste Gelegenheit nach einem Freistoß aus dem Halbfeld. Durch ein unglückliches Eigentor eines Blonhofeners gingen die Blau-Weißen in der 19. Minute in Führung. Doch die Freude über die Führung währte nicht lange, denn nur drei Minuten später erhielt Blonhofen einen Foulelfmeter zugesprochen, den Patrick Hauke sicher verwandelte. Ein individueller Fehler im Spielaufbau der Lengenwanger war dem Treffer vorausgegangen. Die Antwort des TSV Lengenwang ließ nicht lange auf sich warten. Nur vier Minuten nach dem Ausgleichstreffer gelang es den Blau-Weißen erneut in Führung zu gehen. Christian Greither wurde mit einem präzisen Diagonalball freigespielt und vollendete eiskalt vor dem Torhüter. Die Führung gab dem TSV Lengenwang jedoch nicht die nötige Sicherheit, da Blonhofen weiterhin brandgefährlich blieb, insbesondere über ihren Spielmacher Stefan Losch. Losch forderte die Bälle immer wieder und verteilte sie geschickt, was für die Lengenwanger Defensive eine große Herausforderung darstellte.
Die Reserve des TSV Lengenwang nahm sich vor, in der zweiten Halbzeit präsenter und stabiler in der Defensivarbeit zu agieren, um die Führung zu verteidigen. Jedoch gelang es Blonhofen schnell, das Spiel zu drehen. Ein Doppelschlag brachte die Gäste zurück ins Spiel. Zuerst erzielte Radu Chiforescu per Kopfball nach einer Ecke den Ausgleich (49.), nur fünf Minuten später folgte ein Treffer von Stefan Losch aus kurzer Distanz, der die Lengenwanger Defensive überwand. Nach diesen schnellen Gegentoren wirkte der TSV Lengenwang sichtlich geschockt und machte teilweise haarsträubende Fehler im Spielaufbau. Die Mannschaft konnte keinen Zug mehr nach vorne entwickeln, während Blonhofen weiterhin gefährlich blieb.

Die Reserve des TSV Lengenwang wirkte insgesamt ausgelaugt in der zweiten Halbzeit, was es Blonhofen ungemein erleichterte, das Spiel zu kontrollieren. In der 73. Minute machte Patrick Hauke mit einem weiteren Treffer zum 4:2 die Aufgabe für Lengenwang noch schwieriger. Den Schlusspunkt setzte in der 79. Minute Stefan Losch durch einen Foulelfmeter. Er verwandelte sicher und Blonhofen sicherte sich somit einen 5:2-Sieg gegen eine vor allem in der zweiten Halbzeit erschöpfte Reserve des TSV Lengenwang.
Für die Reserve des TSV Lengenwang geht es nächsten Samstag nach Schwangau, dort ist man beim aktuellen Tabellenzweiten zu Gast. Anpfiff der Begegnung ist um 14 Uhr.

am 25.03.2024

SV Oberostendorf 2 - TSV Lengenwang II 0:1 (0:0)

DSC 9542-2

16. Spieltag

Am 16. Spieltag der B-Klasse Allgäu 5 fand der Rückrundenauftakt beim SV Oberostendorf 2 statt, wo der TSV Lengenwang 2 eine hart umkämpfte Begegnung verdient mit 1:0 (0:0) für sich entschied. Die Bedingungen auf dem Platz waren durch windige Verhältnisse und ein hügeliges Geläuf geprägt, was beiden Mannschaften zu schaffen machte.

Die Partie begann mit einer ersten gefährlichen Situation für die Gastgeber, nach einem individuellen Fehler in der Abwehr des TSV Lengenwang 2. Jedoch konnte Stürmer Simon De Oliviera diese Chance nicht nutzen. Kurz darauf bot sich auch Lengenwang die Möglichkeit zur Führung, als Martin Schrade einen Eckball direkt an die Latte setzte. Das Spiel war geprägt von einer robusten Spielweise der Gastgeber, die viele Fouls begingen und versuchten die Lengenwanger Offensive zu stoppen. Trotzdem blieben die Blau-Weißen spielbestimmend, vor allem bei gefährlich getretenen Freistößen aus dem Halbfeld, jedoch fehlte oft der Abnehmer in der Mitte. Kurz vor der Halbzeitpause verpasste Schrade nach einer Flanke von der linken Seite knapp die Führung für Lengenwang. Die Gastgeber versuchten ihr Glück vermehrt mit langen Bällen, blieben jedoch insgesamt ungefährlich im Abschluss und Torhüter Kilian Neuer musst kaum in Erscheinung treten.
In der zweiten Halbzeit änderten sich die Bedingungen auf dem Platz, als die Reserve des TSV Lengenwang nun gegen den starken Wind spielte. Der SV Oberostendorf war in dieser Phase spielbestimmend, konnte jedoch keine richtigen Chancen kreieren, da die Lengenwanger Defensive gut organisiert blieb. Mitte der zweiten Halbzeit fanden die Blau-Weißen wieder besser ins Spiel und konnten sich vermehrt aus der eigenen Hälfte befreien. Insbesondere der rechte Flügelstürmer Fabian Guggemos kurbelte die Lengenwanger Offensive immer wieder mit tiefen Läufen an, wodurch sich einige gefährliche Situationen ergaben.

Es war schließlich Guggemos, der die entscheidende Vorlage zum 1:0 lieferte. Nachdem er seinen Gegenspieler aussteigen ließ, legte er den Ball perfekt auf Martin Schrade auf, der das umjubelte Führungstor für Lengenwang in der 80. Minute erzielte.

In den letzten zehn Spielminuten setzte der SV Oberostendorf verstärkt auf Standardsituationen, um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Ein besonders gefährlicher Flatterball aus 25 Metern wurde jedoch souverän von Torhüter Kilian Neuer geklärt, der somit seinen Kasten sauber hielt und den Sieg für Lengenwang sicherte.
Die Reserve des TSV Lengenwang konnte somit die Negativserie stoppen und feierte damit einen gelungenen Start ins neue Jahr.
Weiter geht es am Ostersamstag gegen den Tabellenvierten FC Blonhofen 3. Anpfiff der Begegnung ist um 13:30 Uhr in Lengenwang.

am 13.11.2023

TSV Lengenwang II - TSV Roßhaupten 2 1:7 (1:4)

DSC 9542-2

15. Spieltag

Zum letzten Spiel im Jahr 2023 empfing der TSV Lengenwang 2 die Reserve aus Roßhaupten. Die Gäste waren nach 13 Spielen immer noch ungeschlagen und auf dem 1.Platz.
Das Spiel schien anfangs so, als könnte die Heimelf den Tabellenführer ein wenig ärgern. Dies hielt allerdings nicht lange an. Nach einem verlorenen Sprintduell der Lengenwang Innenverteidigung liefen die Gäste alleine aufs Tor. So stand es nach nur 5 Minuten 0:1. Nur 4 Minuten später, konnte nach einem Standard Roßhaupten auf 0:2 erhöhen. Grund war ein Absprachefehler in der Verteidigung.
Lengenwang reagierte schnell. In der 10. Minute konnte Andreas Wörz einen präzisen langen Pass auf Rainer Purschke durchstecken. Der spielte den Torwart aus und netzte eiskalt ein.
Die Heimelf versuchte durch lange Bälle einen ähnlichen Spielzug zu erhaschen, Großchancen entstanden dadurch allerdings keine.
In der 24. Minute erhöhten die Gäste auf 1:3. Ebenfalls nach einem Standard wurde Stöckle angeschossen und der Ball landete unglücklich im Netz.
In der 36.Minute erhöhte Roßhaupten noch auf 1:4.
Nach der Halbzeit wechselte Lengenwang 2x. Münster kam für Purschke und Gebler für Weber. Zwar lief es in der Lengenwanger Defensive ein wenig besser, allerdings hatten die Gäste weiterhin die Überlegenheit.
In der 56. Minute konnten sich die Gäste über ihre rechte Seite durchsetzen und so entstand das 1:5.
In der 60. Minute erhöhten die Gäste nochmals auf 1:6 durch einen Fernschuss direkt in den Winkel. In der 73. Minute fiel dann noch das 1:7.

Fazit: Eine leider verdiente Niederlage für den TSV. Allerdings gegen einen sehr starken Gegner.
Nun ist Winterpause. Das nächste Spiel ist am 24.03.2023 in Oberostendorf.

am 30.10.2023

TSV Ruderatshofen 2 - TSV Lengenwang 2 2:1 (0:1)

DSC 9542-2

13. Spieltag

Am 12. Spieltag in der B-Klasse Allgäu 5 war die Reserve des TSV Lengenwang in Ruderatshofen beim TSV Ruderatshofen/Aitrang 2 zu Gast. In einem mäßigen Spiel konnte sich am Ende die Heimmannschaft mit 2:1 (0:1) durchsetzen.
Beide Mannschaften konnten ihre vorangegangen Spiele nicht gewinnen und befanden sich deshalb in einer Art "Abwärtstrend". Bei der Reserve des TSV Lengenwang ist die Verletzten- und Krankenliste aktuell sehr lang, aus diesem Grund waren die A-Jugendspieler Lorenz Waldmann und David Reitebuch in der Startaufstellung. Letzterer feierte sein Debüt im Herrenbereich des TSV Lengenwang.
Die Heimelf TSV Ruderatshofen/Aitrang 2 setzte von Beginn an Akzente und bestimmte das Spielgeschehen. Jedoch fand sie lange Zeit nicht den Weg ins Tor, auch dank einer guten Leistung von Torhüter Helmut Neuer. Die Weiß-Blauen fanden kaum ins Spiel und hatten kaum Aktionen nach Vorne. Umso überraschender fiel die Führung für Lengenwang in der 43. Minute. Eine Flanke aus dem Halbfeld von Andreas Wörz veredelte Debütant David Reitebuch sehenswert zur Führung für die Reserve.
Auch nach der Halbzeitpause zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Hausherren waren weiterhin spielbestimmend und stets gefährlich vor dem Tor. In der 56. Minute fiel der Ausgleich nach einer Ecke durch Robin Hauser. Die Lengenwanger Defensive konnte den Ball nicht konsequent klären und Hauser vollendete mit einem Schuss in den Winkel.
Das fehleranfällige Spiel der Weiß-Blauen setzte sich fort und man war im Spiel nach vorne zu statisch und zu harmlos. In der 71. Minute erzielte Benjamin Kist die Führung für die Gastgeber. In der Schlussphase hatte der TSV Ruderatshofen/Aitrang 2 noch die riesen Gelegenheit um den Deckel auf die Partie zu machen, doch sie trafen aus kürzester Distanz nur den Querbalken.
Trotz der verdienten Niederlage und der bereits seit vier Spielen sieglosen Durststrecke bleibt der TSV Lengenwang 2 weiterhin auf dem 6. Tabellenplatz und auf Tuchfühlung zu den top Platzierungen.
Bereits am kommenden Sonntag ist man bei Türk Dostlukspor in Kaufbeuren zu Gast. Anpfiff der Begegnung ist um 15 Uhr.

am 23.10.2023

TSV Lengenwang II - TSV Seeg/Hopferau/Eisenberg 4 0:5 (0:2)

DSC 9542-2

12. Spieltag

Am 12. Spieltag in der B-Klasse Allgäu 5 war die 4. Mannschaft des TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg in Lengenwang zu Gast. Da die Gäste insgesamt die gefährlichere Mannschaft war und ihre Chancen konsequenter genutzt haben, stand am Ende ein 0:5 (0:2) zu buche.
Die Gäste aus Seeg-Hopferau-Eisenberg traten mit etlichen Spielern aus ihrer letztjährigen Kreisliga-Mannschaft an, unter anderem Guggemos, Huber und Lindner. Die Blau-Weißen hingegen hatten mit großen Personalsorgen zu kämpfen, da viele Spieler verletzt oder im Urlaub sind. Entsprechend schwungvoll begannen die Gäste und gingen durch einen Doppelschlag von Peter Guggemos in der 3. und 8. Minute in Führung. Trotz des frühen Rückstands zeigten die Gastgeber eine starke Reaktion. Patrick Hensel hatte eine große Chance, doch sein Schuss aus kurzer Distanz traf nur den Querbalken. Kurz darauf lief Stefan Waldmann allein aufs Tor zu, doch sein Schuss landete nur am Pfosten. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Waldmann erneut eine riesen Möglichkeit, als er bereits einen Verteidiger und den Torhüter aussteigen lies. Doch aus spitzem Winkel traf er nur das Außennetz. Die Gäste nutzten ihre Chancen in der ersten Halbzeit konsequenter, während Lengenwang gleich drei hervorragende Möglichkeiten ungenutzt ließ. So ging es mit einem 0:2 Rückstand in die Kabinen.
Die zweite Halbzeit begann etwas verhaltener und es herrschte viel Geplänkel im Mittelfeld, wobei die Gäste eher die spielbestimmende Mannschaft war. Die Blau-Weißen konnten jedoch immer wieder gefährliche Nadelstiche durch den flinken Waldmann setzen.
Gegen Ende der Partie schwanden die Kräfte bei der Lengenwanger Reserve und die Gäste bestraften dies mit einem erneuten Doppelschlag in der 73. und 75. Minute, erzielt von Djallo und Lindner. In der Nachspielzeit sorgte Stocker-Böck mit dem 0:5 für den zu hohen Endstand.
Alles in allem fiel das Endergebnis um ein oder zwei Tore zu hoch aus, da die Heimmannschaft insbesondere in der ersten Halbzeit hochkarätige Chancen hatte und sich auch in weiten Teilen der zweiten Hälfte wacker schlug.
Nach drei sieglosen Partien wartet nächsten Sonntag die nächste schwierige Aufgabe auf die Elf von Spielertrainer Steger/Lipp. Dort ist man bei der Reserve des TSV Ruderatshofen/Aitrang zu Gast. Anpfiff der Begegnung ist um 13 Uhr in Ruderatshofen.

am 16.10.2023

SpVgg Baisweil / Lauchdorf 2 - TSV Lengenwang II 4:4 (2:3)

DSC 9542-2

11. Spieltag

Am 10. Spieltag in der B-Klasse Allgäu 5 war die Reserve des TSV Lengenwang in Baisweil bei der Spielvereinigung Baisweil-Lauchdorf 2 zu Gast. Das turbulente Match endete mit 4:4 (1:3).
Die Reserve kam perfekt aus den Startlöchern und ging gleich mit ihrer ersten Chance durch Daniel Pilzecker mit 1:0 in Führung (3.). Doch die Gastgeber ließen sich von der Lengenwanger Führung nicht beeindrucken und glichen nach einer Unachtsamkeit in der Defensive durch Philipp Steinhauser aus (11.). Auch nach dem Ausgleich waren die Blau-Weißen die klar bessere Mannschaft und hatten durchaus Torgelegenheiten. Nach einer knappen halben Stunde sorgte Michael Keller mit einem direkten Freistoßtor für die umjubelte Lengenwanger Führung. Zu dem Zeitpunkt auch mehr als verdient. Noch vor dem Pausenpfiff konnte Daniel Pilzecker auf 3:1 für die Reserve erhöhen.
Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich ein umkämpftes und zerfahrenes Spiel. Baisweil-Lauchdorf konnte in der 56. Minute durch Philipp Steinhauser auf 3:2 verkürzen.
Der TSV agierte auf dem schwierigen Geläuf nun vermehrt mit langen Bällen und sie suchten immer wieder den schnellen Daniel Pilzecker. Nach einer guten Stunde konnte jener Pilzecker auf 4:2 für die Blau-Weißen erhöhen. Es war Pilzeckers drittes Tor des Spiels. Der Treffer gab allerdings nicht die nötige Sicherheit und die Hausherren kamen mit zunehmender Spieldauer besser in die Partie. Die Reserve des TSV beschränkte ihr Spiel aufs Verteidigen. Als man sich schon als der sichere Sieger wähnte, pfiff der Unparteiische aus Sicht des TSV einen äußerst fragwürdigen Foulelfmeter. Markus Buffler verwandelte diesen in der 90. Minute zum 3:4. Die Hausherren konnten mit der letzten Aktion des Spiels durch einen "Sonntagsschuss" von Philipp Steinhauser in den Knick zum 4:4 ausgleichen.
Unter dem Strich ist es aus Lengenwanger Sicht ein bitteres Ergebnis, da man besonders in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft war und gute Torchancen ungenutzt ließ.
Für die Reserve des TSV Lengenwang steht am kommenden Sonntag das Derby gegen den TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg 4 an. Anpfiff der Begegnung ist um 13 Uhr in Lengenwang.

am 09.10.2023

TSV Lengenwang II - 1. FC Biessenhofen / Ebenhofen 2 0:3 (0:1)

DSC 9542-2

10. Spieltag

Am 10. Spieltag in der B-Klasse Allgäu 5 verlor die Reserve des TSV Lengenwang sein Heimspiel gegen den 1. FC Biessenhofen-Ebenhofen 2 mit 0:3 (0:1).
Von Beginn an waren die Gäste aus Biessenhofen/Ebenhofen die spielbestimmende Mannschaft. Immer wieder suchten sie ihre Nummer 10 Manuel Schmidt, der seine Offensivleute durch maßgeschneiderte Bälle hinter die Lengenwanger Verteidigung sehenswert in Szene setzte und somit immer wieder gute Chancen für die Gäste entstanden. Diese wurden zunächst von Keeper Kilian Neuer, der eifrigen Verteidigung und durch etwas Glück verteidigt. Ein Eckball in der 31. Minute bescherte den Gästen die verdiente Führung, Pade vollendete mit dem Kopf in die Maschen. Offensiv gelang den Hausherren bis dahin nicht viel. Somit ging es mit einem 0:1 aus Lengenwanger Sicht in die Kabinen.
Die Weiß-Blauen kamen motiviert aus der Kabine und hatten gleich zu Beginn eine gute Gelegenheit durch Stefan Waldmann, der den Ball jedoch nicht richtig traf. Doch im direkten Gegenzug konnte die schlecht gestaffelte Lengenwanger Abwehr einen langen Ball nicht konsequent verteidigen. Dies führte zu einem Foulspiel im Strafraum, welchen Manuel Schmidt zum 2:0 für die Gäste verwandelte (50.). Der Rückschlag schockte die Lengenwanger sichtlich und die Abspielfehler häuften sich. Dadurch hatte man Schwierigkeiten ein geordnetes Spiel nach vorne zu initiieren und kam selten in den Strafraum der Biessenhofener/Ebenhofener. Einzig ein Fernschuss aus 20 Metern von Jan Burger sorgte für Gefahr. Die Gäste hingegen waren immer wieder gefährlich, wenn sie lange Bälle hinter die Lengenwanger Abwehrkette spielten, um ihre schnellen Außenstürmer zu bedienen. Eine riesige Gelegenheit über außen wurde nur durch einen hervorragenden Reflex von Keeper Kilian Neuer vereitelt. In der Schlussminute machte Egor Efremov mit dem 3:0 den Endstand perfekt und besiegelte die Niederlage der Lengenwanger.
Insgesamt war es eine verdiente Heimniederlage für die Reserve, da man keineswegs an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen konnte. Mit der Niederlage ist man in der Tabelle auf den 6. Platz abgerutscht.
Am kommenden Sonntag ist man bei der SpVgg Baisweil-Lauchdorf 2 zu Gast. Anpfiff der Begegnung ist um 13 Uhr in der Yes-Arena in Baisweil.

am 02.10.2023

SG Oy / Nesselwang 2 - TSV Lengenwang II 2:5 (1:3)

DSC 9542-2

9. Spieltag

Um 17:30 Uhr startete das nun dritte Abendspiel in Folge, für den TSV Lengenwang 2. Die Blau/Weißen gastierten in Nesselwang. Diese waren aktuell nur einen Tabellenplatz vor Lengenwang, allerdings waren beide Teams punktgleich.
Die Anfangsphase begann daher sehr ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. In der 15. Minute gelang es dann der Heimelf über ihre linke Seite durchzukommen. Die Lengenwanger Defensive war zu weit weg von ihren Gegenspielern und so gelang F. Blum der Führungstreffer.
Die Gäste ließen aber nicht locker und hatten damit vielversprechende Chancen durch gut getretene Flanken oder durchgesteckte Bälle.
In der 28. Minute konnte Lengenwang durch einen Freistoß das wohl verdiente Unentschieden für sich markieren. Torschütze war Lukas Nuschele. Zwei Minuten später konnte ein Offensivmann der Heimelf frei aufs leere Tor schießen. Aus 2 Meter Entfernung traf er allerdings nur den Fangzaun und nicht das Tor. In der 39. Minute war es wieder ein Standard der nun die Gäste in Führung brachte. Eine Ecke von Andreas Wörz fand Daniel Pilzecker, der eiskalt verwandelte. Kurz vor dem Pausenpfiff kamen die Gäste nochmal gut über außen durch. Im Strafraum konnte sich dann Philipp Stöckle durchsetzen und verwandelte zum 1:3. Direkt danach kam der Pausenpfiff.

Die Heimelf startete durch lange Bälle und herausgespielte Chancen gut in die zweite Halbzeit. Diese erste Euphorie hielt aber nicht lange an. Andreas Wörz konnte in der 52. Minute nämlich die Führung, durch einen Foulelfmeter, auf 4:1 erhöhen. Die Partie wurde dadurch aber nicht lasch sondern eher ein Stück härter. Schiedsrichter Heiland verteilte mehrmals den gelben Karton, in der 55.Minute eine Zeitstrafe für die Heimelf und in der 65. Minute für die Gäste. Zitat: „Gleiches Recht für alle“. Das Spiel bot aber außerdem noch einige Chancen für beide Teams. In der 83. Minute hatte Patrick Hensel viel Platz und konnte einen Pass durch die Schnittstelle auf Emanuel Maul spielen. Dieser dribbelte am Torhüter vorbei und verwandelte souverän ins leere Tor. Aktueller Spielstand 1:5. Direkt nach dem Anstoß allerdings konnten die Gäste über die rechte Seite gut durchkommen und P. Engstler verkürzte auf 2:5. Die Heimelf hatte durch gute Standards noch die Chance zu verkürzen, allerdings hielt Torwart Kilian Neuer das Tor der Gäste weiterhin sauber.
So endete die Partie mit einem verdienten Sieg der Blau/Weißen, mit 2:5.

Am Sonntag geht es nun weiter für die Reserve des TSV Lengenwang. Beim Heimspiel am Sonntag den 08.10.23 geht es gegen die Reserve vom 1. FC Biessenhofen-Ebenhofen. Anpfiff ist um 13:00 Uhr im OTT-JAKOB Stadion.

am 25.09.2023

TSV Lengenwang II - TSV Buching / Trauchgau 3 3:2 (1:2)

DSC 9542-2

8. Spieltag

Beim Flutlichtspiel des TSV Lengenwang, gastierte der TSV Buching/Trauchgau 3.
Die Partie startete gut für die Gäste. Diese gingen bereits in der 2. Minute mit 0:1 in Führung. Lengenwang ließ sich durch dieses Handicap zunächst nicht erschrecken und die Partie ging umkämpft weiter. Etwas zu umkämpft seitens der Gäste, da es vermehrt zu einzelnen gröberen Fouls kam. Diese ahndete der Schiedsrichter allerdings nicht durchgängig. In der 12. Minute konnten die Gäste durch eine direkt verwandelte Ecke von Niggl auf 0:2 erhöhen. Fünf Minuten später wurde Niggl wegen einer Beleidigung zu einer 10 minütigen Zeitstrafe verdonnert. Lengenwang raffte sich zusammen nachdem das 0:2 schon ein echter Wachrüttler war. So entstanden einige vielversprechende Chancen in der Offensive der Heimelf. So war es Michael Keller der in der 22. Minute auf 1:2 verkürzte. Kurz vor Schluss hatte die Heimelf um Luca Steger noch eine vielversprechende Chance, konnte sich aber nicht belohnen. So pfiff der Schiedsrichter dann zum Pausentee.

In der 2. Hälfte zeigte Lengenwang eine enorme Präsenz auf dem Platz. Die Partie glänzte nun durch viele gewonnene Zweikämpfe, dominierenden Ballbesitz und vielversprechende Chancen. In der 63.
Minute wurde dieser Spielverlauf belohnt und Lengenwang glich durch Rainer Purschke aus. Die Heimelf hatte nun Blut geleckt und wollte den Sieg unbedingt für sich beanspruchen. Waldmann bediente von Außen immer wieder den Strafraum mit gefährlichen Bällen. Der Ball konnte aber nicht verwandelt werden. Nach einem Angriff parierte die Defensive von Buching/Trauchgau zwei Schüsse. Per Nachschuss verwandelte dann Stefan Waldmann selbst und setzte den Ball in der 81. Minute mit einem Strahl ins gegnerische Netz. In den letzten Minuten versuchten die Gäste noch den Ausgleich zu erzielen, doch die Heimdefensive hielt stand. So hieß es am Ende, Sieg für den TSV aus Lengenwang.

Am Samstag den 30.09.2023 spielt die Reserve des TSV Lengenwang in Nesselwang gegen die SG Oy/Nesselwang 2

am 11.09.2023

TV Irsee 2 - TSV Lengenwang II 2:3 (1:1)

DSC 9542-2

6. Spieltag

Am 6. Spieltag in der B-Klasse Allgäu 5 gelang der Reserve ein wichtiger Auswärtssieg beim TV Irsee 2. Man gewann das umkämpfte Freitagabendspiel mit 3:2 (1:1).
In einem spannenden Auswärtsspiel konnte die Reserve des TSV Lengenwang einen knappen, aber wichtigen Sieg gegen den TV Irsee 2 einfahren. Das Spiel fand unter ungewöhnlichen Bedingungen statt, da der Gastgeber Irsee aufgrund personeller Engpässe die "Flex 9" Regel anwenden musste.
Die Gastgeber aus Irsee starteten besser in die Partie und setzten die Lengenwanger Abwehr in den Anfangsminuten unter Druck. Doch nach etwa einer Viertelstunden fanden auch die Weiß-Blauen besser ins Spiel und wurden in der 18. Minuten durch einen Foulelfmeter belohnt. Andreas Wörz trat an und verwandelten diesen sicher, was die Führung für die Reserve bedeutete. Nach der Führung war Lengenwang nun deutlich besser in der Partie. Das verkleinerte Spielfeld, aufgrund der Flex 9 Regelung, machte lange Bälle der Lengenwanger zur gefährlichen Waffe. Diese kamen gut hinter die Irseer-Abwehrkette und man kam immer wieder gefährlich über die Flügel durch.
Gegen Ende der ersten Halbzeit jedoch gelang es Irsee wieder mehr ins Spiel zu finden. Sie nutzen prompt eine Unachtsamkeit in der Lengenwanger Defensive zum 1:1 Pausenstand aus.
Die zweite Halbzeit begann aus Lengenwanger Sicht mehr als optimal. Durch einen schnellen Doppelpack von Armin Geisenhof, konnte man die Führung auf 3:1 ausbauen. Zu diesem Zeitpunkt schien der TSV alles im Griff zu haben und hatte sogar noch mehrere hochkarätige Chancen, den Sieg vorzeitig perfekt zu machen. Irsee war jedoch immer wieder über lange Bälle gefährlich. Einen dieser langen Bälle konnte die Lengenwanger Defensive nicht gänzlich wegverteidigen und man konnte sich schlussendlich nur mit einem Foul im Strafraum retten. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Irsee und verkürzten damit auf 3:2.
In den letzten 15 Minuten des Spiels wurde es noch einmal brenzlig, da die Gastgeber mehrmals gefährlich vor das Tor von Kilian Neuer kamen. Doch die Lengenwanger verteidigten mit großem Kampfgeist und Willen und brachten den Sieg über die Zeit.
Am Ende stand ein knapper, aber hochverdienter Auswärtsdreier für die Reserve des TSV Lengenwang. Nach zuletzt zwei unnötigen Niederlagen, ein durchaus wichtiger Erfolg.
Weiter geht es für die Lengenwanger Reserve erst am 22.9. mit einem Freitagabendspiel in Lengenwang gegen den TSV Buching/Trauchgau 3. Anpfiff der Begegnung ist um 19:00 Uhr.

am 04.09.2023

TSV Lengenwang II - TSV Schwangau 1:4 (1:2)

DSC 9542-2

5. Spieltag

Am 5. Spieltag in der B-Klasse Allgäu 5 verlor die Reserve des TSV Lengenwang gegen den TSV Schwangau mit 1:4 (1:2).
Die Heimelf begann engagiert und hatte bereits in der Anfangsphase eine dicke Gelegenheit durch Andreas Purschke, der den Ball jedoch knapp neben das Tor setzte. In der 16. Minute konnte Torhüter Kilian Neuer einen Ball nur nach vorne abprallen lassen, Jonas Gebhardt vom TSV Schwangau reagiert blitzschnell und staubte zum 0:1 für die Gäste ab.
Doch die Weiß-Blauen zeigten Moral und kämpfte sich zurück ins Spiel. Bereits in der 21. Minute gelang Armin Geisenhof der Ausgleichstreffer, nachdem er sich geschickt vorne durchgesetzt und einen Fehler in der Schwangauer Abwehr provoziert hatte.
Nach dem Ausgleichstreffer schien die Heimelf jedoch den Faden zu verlieren und haderte mit dem Gegner und Schiedsrichterentscheidungen. Man konnte in dieser Phase nicht mehr den gewünschten Zugriff auf das Spielgeschehen erlangen.
Kurz vor dem Pausenpfiff unterlief der Heimelf ein fataler Fehlpass im Aufbauspiel, den Maximilian Kühn aus Sicht der Gäste eiskalt zum 2:1 Halbzeitstand nutzte.
Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit hatten die Weiß-Blauen durch Andreas Purschke eine gute Gelegenheit, doch der Ball flog knapp über das Gehäuse. Die Antwort vom TSV Schwangau ließ nicht lange aus sich warten und sie erhöhten in der 53. Minute auf 3:1. Torschütze war wieder Gebhardt. Kurz darauf erhielten die Gäste einen Foulelfmeter zugesprochen, den sie allerdings verschossen. Die Heimelf kämpfte weiterhin und hatte noch einige gute Chancen, darunter eine große Kopfballchance und eine weitere vielversprechende Schussgelegenheit, doch der Anschlusstreffer wollte nicht fallen. In der 72. Minute machte Pacco Sauger mit dem 4:1 für Schwangau endgültig den Sack zu.
Durch die bittere Niederlage rutscht die Reserve des TSV Lengenwang auf den 8. Tabellenplatz ab.
Bereits kommenden Freitag geht es für die Reserve mit einem Auswärtsspiel beim TV Irsee 2 weiter. Anpfiff der Begegnung ist um 18 Uhr.

am 28.08.2023

FC Blonhofen 3 - TSV Lengenwang II 4:1 (2:1)

DSC 9542-2

4. Spieltag

Im Duell zwischen dem FC Blonhofen 3 und dem TSV Lengenwang 2 setzte sich der FC Blonhofen 3 mit einem 4:1-Sieg durch.

Der motivierte TSV Lengenwang 2 startete in den ersten Minuten auf Augenhöhe mit der Heimelf. Blonhofen kam durch Flanken und durch robustes Zweikampfverhalten zu vielversprechenden Torchancen.
Durch einen zunächst harmlosen Einwurf kam die Heimelf gefährlich in den 16er von Lengenwang.
Der Ball landete im Netz und so konnte der FC Blonhofen 3 die Führung in der 27. Minute für sich beanspruchen. Markus Steppich erzielte das 1:0.

In der 42. Minute baute der FC Blonhofen 3 seine Führung weiter aus. Michael Weber erhöhte auf 2:0. Von der rechten Seite schob er den Ball flach ins Eck. Wieder entstand diese Situation durch einen Einwurf von Blonhofen.

Dennoch ließ der TSV Lengenwang 2 nicht locker. Kurz vor der Halbzeitpause gelang Armin Geisenhof in der 45. Minute das Freistoßtor, das den Anschlusstreffer zum 2:1 bedeutete. Mit diesem Tor schöpfte Lengenwang neue Hoffnung für die zweite Halbzeit.

Die zweite Spielhälfte begann vielversprechend. Lengenwang drängte auf den Ausgleich. Über Links Außen konnte sich Stefan Waldmann immer wieder gut durchsetzen. So konnten einige Torchancen kreiert werden.
Blonhofen ließ allerdings ebenfalls nicht locker. In der 58. Minute erhöhte Maximilian Hauser für den FC Blonhofen auf 3:1. Hauser wurde von außen per Flanke bedient und stand im 16er völlig frei und konnte somit leicht zum Abschluss kommen.

Die Schlussphase des Spiels sollte schließlich dem FC Blonhofen 3 gehören. In der 88. Minute setzte Stephan Gross den Schlusspunkt und erhöhte auf den Endstand von 4:1.
Die Partie endete somit mit einem 4:1-Sieg für den FC Blonhofen 3.

Fazit: Über das linke Mittelfeld konnte sich Lengenwang immer wieder gut durchsetzen. Allerdings hatte die personell geschwächte Defensive Schwierigkeiten die Angriffe von Blonhofen zu vereiteln. Torwart Neuer verhinderte durch ein sehr gutes Spiel noch weitere Treffer der gegnerischen Heimelf.
In der 35. Minute erlitt Verteidiger Waldmann eine schwere Verletzung. Der Fußball wird hierbei zur Nebensache und wir wünschen ihm eine schnelle Genesung und gute Besserung.

Am Sonntag den 03.09.23 geht es wieder weiter. Beim Heimspiel empfängt die Reserve des TSV Lengenwang den TSV Schwangau. Anpfiff ist um 17:30 Uhr.

am 21.08.2023

TSV Lengenwang II - SV Oberostendorf 2 3:1 (0:1)

DSC 9542-2

3. Spieltag

Am 3. Spieltag in der B-Klasse Allgäu 5 hat die Reserve des TSV Lengenwang nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit sein Heimspiel mit 3:1 (0:1) für sich entscheiden können.
Bei sehr heißen Bedingungen hat die Reserve des TSV den erwartet schweren Gegner mit dem SV Oberostendorf 2 bekommen. Die Gäste aus dem nördlichen Ostallgäu kamen besser in die Partie und gingen nach einem Fehlpass im Lengenwanger Aufbauspiel durch Dominik Geiger in Führung, der in der Mitte blank war und souverän einschob (18.). Der frühe Rückstand schockte die Weiß-Blauen ein wenig, doch sie bemühten sich trotzdem nach vorne zu spielen. Allerdings fehlte es in der ersten Hälfte an der nötigen Durchschlagskraft um den Ausgleich zu erzwingen. Es ging mit einem 0:1 aus Lengenwanger Sicht in die Kabinen.
In der zweiten Hälfte kamen mit Rainer Purschke und Lorenz Waldmann zwei frische Spieler in die Partie. Für Waldmann war es sogar das Debüt im Herrenbereich. Die Einwechslungen zahlten sich aus, als Rainer Purschke in der 63. Minute einen starken Antritt auf der linken Seite zur Grundlinie hinlegte und den Ball dann Quer auf Armin Geisenhof brachte. Dieser hatte keine Mühe den Ball in den Maschen unterzubringen und für den verdienten Ausgleichstreffer zu sorgen. Der Ausgleich verlieh dem TSV sichtlich Schwung und die Mannschaft von Spielertrainer Luca Steger und Jakob Lipp drängte auf die Führung. Direkt im Anschluss nach dem Ausgleichstreffer hatte Fabian Keller die Möglichkeit zur Führung, als er einen Fernschuss am Sechzehner abfeuerte und das Gehäuse knapp verfehlte. In der 68. Minute fiel dann der überfällige Treffer für die Blau-Weißen. Kapitän Philipp Stöckle setzte sich toll auf außen durch und seine butterweiche Flanke fand in der Mitte Rainer Purschke, der den Ball kompromisslos ins Tor köpfte.
Die Gäste aus Oberostendorf versuchten noch einmal alles, um in die Partie zurückzukommen, doch die Abwehr des TSV hielt stand. Auf der anderen Seite glänzte Martin Schrade mit einem tollen Solo auf der rechten Seite, allerdings fand seine Hereingabe in den Strafraum keinen Abnehmer. Den Schlusspunkt setzte Rainer Purschke, der seine überragende Leistung mit dem 3:1 krönte (90.).
Unter dem Strich war es ein verdienter Heimsieg für die Reserve des TSV Lengenwang, die mit diesem Sieg auf den vierten Tabellenplatz sprang. Kommenden Sonntag geht es mit einem Auswärtsspiel in Blonhofen weiter. Dort spielt man gegen die Dritte Mannschaft des FC Blonhofen. Anpiff der Begegnung ist bereits um 11 Uhr.

am 16.08.2023

TSV Roßhaupten 2 - TSV Lengenwang II 2:0 (1:0)

DSC 9542-2

2. Spieltag

Am 2. Spieltag in der B-Klasse Allgäu 5 verlor die Reserve des TSV Lengenwang mit 0:2 (0:1) beim TSV Roßhaupten 2.
Nachdem man in der Vorwoche mit einem überzeugenden Sieg gegen Türk Dostlukspor Kaufbeuren in die Saison gestartet ist, gab es in Roßhaupten den ersten Dämpfer.
In einem umkämpften und intensiven Spiel gelang es zunächst der Lengenwanger Reserve, ein leichtes Chancenplus zu erarbeiten. Eine präzise Flanke von Martin Schrade landete in der Mitte bei Armin Geisenhof, doch dessen Schuss wurde von einem Roßhauptner Verteidiger geblockt. Der anschließende Nachschuss von Fabian Guggemos wurde ebenfalls geblockt. Die Lengenwanger Defensive hatte immer wieder mit Unkonzentriertheiten und Nachlässigkeiten zu kämpfen. Eine dieser Unkonzentriertheiten führte zu einem Foulspiel im Strafraum. Der Unparteiische zeigte zurecht auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Simon Merk in der 37. Minute.
Nach dem Pausentee wechselte die Lengenwanger Reserve und brachte Rainer Purschke und Daniel Klein. Sie sollten nochmal für den nötigen Schwung sorgen. Jedoch kassierte man nach der Pause prompt das 2:0. Ein Roßhauptner Spieler konnte auf Rechtsaußen nicht entscheidend gestört werden und legte den Ball flach in den Sechzehner, wo Linus Kudelko nur noch einschieben musste (53.). Das 2:0 spielte der Heimelf in die Karten und sie beschränkten sich nun auf Konter.
Trotz der optischen Überlegenheit der Lengenwanger Reserve nach der Pause, gelang es ihnen nicht, diese in zählbare Tore umzumünzen. Es mangelte an der nötigen Durchschlagskraft im Angriff und sie blieben über die gesamte Spielzeit hinweg zu harmlos vor dem Roßhauptner Tor. Auch einige gut getretene Standards aus dem Halbfeld fanden keinen Lengenwanger Abnehmer.
Am Ende behielt der TSV Roßhaupten 2 die Oberhand und sicherte sich einen verdienten 2:0 Sieg. Für die Lengenwanger Reserve geht es am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den SV Oberostendorf 2 weiter. Anpfiff der Begegnung ist um 17:30 Uhr nach dem Spiel der Ersten Mannschaft.

am 07.08.2023

TSV Lengenwang II - Türk Dostlukspor Kaufbeuren 4:0 (3:0)

DSC 9542-2

1. Spieltag

Am ersten Spieltag in der B-Klasse Allgäu 5 gewann die Reserve ihr Auftaktspiel gegen Türk Dostlukspor Kaufbeuren ungefährdet mit 4:0 (3:0).
Die Weiß-Blauen kamen hochmotiviert aus den Kabinen und gingen bereits in der dritten Minute durch einen Freistoß aus dem Halbfeld von Tobias Holl in Führung. Angetrieben von der Führung erspielte sich der TSV ein klares Übergewicht und dominierte die Partie. In der 29. Minute gelang es Fabian Guggemos, nach toller Vorarbeit von Martin Schrade, den Ball im Gästetor unterzubringen.
Kurz vor dem Pausentee zeigte Tobias Holl erneut seine Qualitäten am ruhenden Ball und verwandelte ähnlich wie beim Führungstreffer zum 3:0 (39.). Es ging mit einem komfortablen 3:0 aus Sicht des TSV Lengenwang in die Kabinen.
In der zweiten Halbzeit wechselten die Weiß-Blauen doppelt. Neu in die Partie kamen Wolfgang Schmid und Rainer Purschke. In der 55. Minute erhöhte wieder der emsige Fabian Guggemos auf 4:0. Bitter für die Reserve des TSV, dass sich Vorlagengeber Tobias Holl bei der Aktion zum Tor leider verletzte und ausgewechselt werden musste.
Die Weiß-Blauen ließen im laufe der zweiten Halbzeit nicht nach und erspielten sich weitere hochkarätige Möglichkeiten. Fabian Keller traf nur den Pfosten. Wolfgang Schmid scheiterte im Strafraum am gut reagierenden Keeper der Kaufbeurer.
Trotz des Chancenwuchers in der zweiten Hälfte zeigte sich die Reserve des TSV Lengenwang zufrieden mit der Leistung und startete positiv in die neue Saison.
Am nächsten Sonntag, den 13.08., ist man bei der Reserve des TSV Roßhaupten 2 zu Gast. Anpfiff der Begegnung ist um 13 Uhr.

Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von TSV Lengenwang auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy