Aktuelle News und Informationen
am 25.11.2019

TSV Lengenwang - TSV Friesenried 1:1 (0:0)

DSC 9542-2

16. Spieltag

Im letzten Spiel des Jahres trennten sich der TSV Lengenwang und der TSV Friesenried 1:1 (0:0). Dabei gab es mit 11 gelben und 3 roten Karten ein regelrechtes Kartenfestival, wobei allein den Gästen 9x gelb und 1x rot zugesprochen wurde. Das Vorspiel der Reservemannschaften musste aufgrund von Spielermangel der Gäste aus Friesenried abgesagt werden.
Lengenwang begann die erste Halbzeit spielbestimmend und versuchte , Druck auf das Friesenrieder Tor auszuüben. Lengenwang kam auch zu guten Chancen, die beste Chance der ersten Halbzeit für Lengenwang vergab Rainer Purschke, der freistehend Gästekeeper Janouschek in die Arme schoss. Friesenried lauerte seinerseits immer wieder auf Fehler der Lengenwanger und versuchte dann schnell nach vorne zu spielen. Doch die Abwehrreihe sowie Torhüter Jakob Reichart zeigten sich hellwach und konnten die eine oder andere brenzlige Situation entschärfen.
In der zweiten Halbzeit tat sich die ersten 15 Minuten wenig, doch dann überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst musste Tobias Hofer nach einer Notbremse mit Rot vom Platz. Nur wenige Minuten später gab es nach einem unnötigen Foulspiel im Lengenwanger 16er Elfmeter für die Gäste, den Gerle sicher verwandelte (66.). Und es kam noch dicker für Lengenwang. Nach einem Foulspiel an der Mittellinie musste Andreas Mair wegen Notbremse ebenfalls mit Rot das Spielfeld verlassen (75.). Zu neunt kämpfte sich Lengenwang aber zurück in die Partie. Nach einem Foul an den eingewechselten Andreas Purschke gab es Elfmeter für Lengenwang. Rainer Purschke scheiterte zunächst am Torhüter, den Abpraller konnte Andreas Purschke jedoch über die Linie drücken (82.). In der Nachspielzeit hätte Lengenwang das Spiel beinahe noch komplett gedreht. Nach einer schönen Vorlage von Christian Greither lief Rainer Purschke von der Mittellinie allein auf´s Tor und wurde einen Meter vor dem Strafraum von Franz gefällt, der dann ebenfalls mit Rot zum Duschen gehen konnte. Den anschließenden Freistoß von Andreas Purschke ließ Janouschek nach vorne abprallen, Johannes Wörz setzte nach und drückte den Ball zum vermeintlichen Siegtreffer über die Linie, doch dieser wurde wegen Abseits aberkannt. Danach war Ende und Winterpause.

Newsticker