Aktuelle News und Informationen
am 09.09.2019 von Andreas Purschke

TSV Lengenwang II - TSV Marktoberdorf 0:5 (0:4)

DSC 9542-2

4. Spieltag

Am 4. Spieltag in der B - Klasse Allgäu 3 setzte es für die Reserve des TSV Lengenwang eine deutliche 0:5 (0:4) Heimniederlage gegen den TSV Marktoberdorf.
Reservetrainer Manuel Speiser musste im Vergleich zur Vorwoche auf mehreren Positionen umstellen. Die AH - Spieler Helmut Neuer (Tor) und Thomas Stöckle (Mittelfeld) verstärkten die Mannschaft, Lukas Nuschele kehrte nach überstandener Bänderverletzung wieder zurück ins Team und der langzeitverletzte Matthias Bruns feierte ein gelungenes Comeback nach schwerer Knöchelverletzung im vergangenen Mai.
Der TSV Lengenwang präsentierte sich in der Anfangsphase der Partie fokussiert und aggressiv und hatte dabei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Die größte Chance hatte Lukas Nuschele nach starker Einzelleistung, doch sein Schuss verfehlte das Tor knapp. Dann kamen die Gäste aus Marktoberdorf besser in die Partie. Konnte Torhüter Helmut Neuer einen Alleingang von Gästestürmer Semih Koc noch mit starker Fußparade entschärfen, wurde er in der 27. Minute von einem schnell ausgeführten Freistoß von Eyüb Akbaba überlistet. Nur eine Minute später war es wieder Spielmacher Eyüb Akbaba, der einen haarsträubenden Fehlpass eiskalt zum 2:0 aus Marktoberdorfer Sicht verwertete. Die Heimelf war sichtlich angeknockt vom Doppelschlag der Gäste und brauchte einige Minuten um sich zu fangen. Der TSV MOD hingegen hatte das Spiel nun unter Kontrolle und schob nun deutlich offensiver auf die Lengenwanger Abwehrreihe und erzielte so prompt das 3:0 durch Semih Koc (39.). Vorausgegangen war dem Treffer wieder ein kapitaler Fehlpass im Aufbauspiel. Noch vor der Halbzeit fiel die endgültige Entscheidung durch Kevin Hartmann nach einem Eckball (43.). So ging es aus Lengenwanger Sicht mit einem ganz bitteren 0:4 in die Pause, war man zumindest bis zum ersten Treffer der Gäste gleichwertig oder gar die bessere Mannschaft.
Im zerfahrenen zweiten Spielabschnitt verwaltete der TSV MOD das Spiel weitestgehend, kam aber kaum zu Chancen. Auch bei der Heimelf waren Chancen Mangelware. In der 60. Minute erhöhte Semih Koc mit seinem zweiten Treffer per Handelfmeter zum 5:0. In der 66. Minute sah Mittelfeldspieler Markus Frank nach wiederholten Foulspiel Gelb - Rot. Noch in der selben Situation sah Doppeltorschütze Eyüb Akbaba nach Meckern ebenso den Gelb - Roten Karton. In der Schlussminute dezimierte sich der Gast erneut durch eine Gelb - Rote Karte wegen Meckerns durch Koray Erdogan.
Unter dem Strich eine verdiente Niederlage, auch wenn diese zu hoch ausfiel. Die Heimelf machte an diesem Tag zu viele einfache Fehler vor den Gegentoren.
Am kommenden Sonntag, den 15.9. wartet die nächste Mammutaufgabe auf die Reserve des TSV Lengenwang. Dort ist man beim Tabellenführer Türk Spor Marktoberdorf zu Gast. Anpfiff der Partie ist um 14 Uhr.

Newsticker